Schwartz eyngemachte Hennen.

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 03, Teil 21, Nr. 04

Originalrezept:

Glid sie ab / oder laß gantz / wie du es haben wilt. Wenn du sie abglidst / so setz sie zu mit Hen(n)enschweiß / schneidt Brot /Epffel vnd Zwibel darein / vnd Bertrumkraut / laß darmit sieden / biß die Hennen schier gar ist / säuber sie auß / vnd streich den Schweiß durch ein Härin Tuch / so wirts fein lieblich schmecken nach dem Kraut / Thu die Henne widerumb darein / würtz es ab mit Pfeffer vnd Zimmet / vnnd ein wenig Saffran / vnd laß darmit auffsieden. Magst den Schweiß süß oder saur machen / ist es auff beyde manier gut.

Transkription:

Helga Kraihamer

Zitierempfehlung:
Helga Kraihamer (Transkription): "Schwartz eyngemachte Hennen.", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 03, Teil 21, Nr. 04,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=schwartz-eyngemachte-hennen (17.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Helga Kraihamer.