Schwammerl mit Crême oder Chaudeau.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.189/5

Originalrezept:

In gut gesprudeltem Teig von 1 Seidel Obers, 4 Dottern, Salz, Zucker, Limoniegeruch und bei 1 Seidel Mehl taucht man den vorher in das heiße Schmalz gehaltenen Model, fährt damit schnell in das Schmalz zurück und bäckt den Teig schön gelb. Wenn alles auf diese Art gebacken ist, füllt man die Crême ein.

Transkription:

Arabella Hirner

Zitierempfehlung:
Arabella Hirner (Transkription): "Schwammerl mit Crême oder Chaudeau.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.189/5,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=schwammerl-mit-creme-oder-chaudeau (12.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Arabella Hirner.