Schwämme.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.261/3

Originalrezept:

Zuerst muß man kleine hohe Häufchen drücken und sie auf dem Bleche trocknen lassen. Den nächsten Tag macht man neue Windmasse und davon die Käppchen, die man auf dem Brette bäckt. Wenn sie oben semmelfarb sind, steckt man die Stiele hinein und trocknet sie fertig. Man kann zur Abwechslung vor dem Backen einen Theil mit Chokolade, andere mit färbigem Streuzucker bestreuen.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Schwämme.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.261/3,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=schwaemme (13.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.