Schratzen / oder Perschling / mit Meel / in Oel / oder Schmaltz zu bachen / seynd eine der köstlichsten Bach= Fischen.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-1 Kap. 05 Nr. 078

Originalrezept:

SChuppe diesen Fisch / mache ihn am Bauch auf / nimme das völlige Bäuschlein heraus / thue die Gall hinweg / saltze den Fisch / gib ihm auf jeder Seiten einen langen Schnitt / wo er am dickesten ist / und bache ihn schön Liecht= braun.

Transkription:

Sepp Meister, Steffi Schinagl

Zitierempfehlung:
Sepp Meister, Steffi Schinagl (Transkription): "Schratzen / oder Perschling / mit Meel / in Oel / oder Schmaltz zu bachen / seynd eine der köstlichsten Bach= Fischen.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-1 Kap. 05 Nr. 078,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=schratzen-oder-perschling-mit-meel-in-oel-oder-schmaltz-zu-bachen-seynd-eine-der-koestlichsten-bach-fischen (20.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Lukas Fallwickl.