[Schnitze von Kalbfleisch.] Mit Rahm und Sardellen.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.130/1b

Originalrezept:

Wenn die eingebröselten Cotelette, oder Schnitzeln abgebraten sind, so gibt man in das Fett sauren Rahm, fein geschnittene Sardellen und etwas Suppe, läßt sie damit einmal aufkochen und bestreut sie beim Anrichten mit Limonieschalen.
Ganze Limonie gibt man besonders dazu.
Gespickte Schnitze gibt man in heißes Fett, dazu eine mit Gewürznelken besteckte Zwiebel und läßt sie gelbbraun werden. Man bestreut sie dann mit Bröseln und Mehl und wenn dies auch Farbe hat, gibt man etwas Suppe, Limoniesaft und Schalen und Sardellen dazu und läßt sie aufkochen. Auch sauren Rahm, wenn man will.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "[Schnitze von Kalbfleisch.] Mit Rahm und Sardellen.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.130/1b,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=schnitze-von-kalbfleisch-mit-rahm-und-sardellen (18.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.