Schnecken in gelber Oel= Brühe.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-1 Kap. 09 Nr. 050

Originalrezept:

Röste Zwibel und Knoblauch / Lorbeerblätter und Rosmarin / mit wenig weiß Meel in Butter / gieß wenig Oel darzu / mit Wein und Erbesbrühe darein / laß damit einen Sud aufthun / dann seihs an die mit Pfeffer / Saltz / und klein= gehackte Petersil= Kräutlein gewürtzte Schnecken / laß damit einen Sud aufthun / und gibs.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Schnecken in gelber Oel= Brühe.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-1 Kap. 09 Nr. 050,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=schnecken-in-gelber-oel-bruehe (17.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.