[Schnecken.] Gefüllte.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.173/1b

Originalrezept:

Zu 25 Schnecken, die man kocht und auszieht, nimmt man ungefähr 3 Loth Butter, mischt 4 Sardellen dazu, läßt sie zergehen, gibt eine Hand voll Bröseln, Petersilie, Pfeffer, Muskatnuß und 2 Löffel sauren Rahm dazu. Nun wäscht man die Gehäuse aus, gibt in jedes etwas davon hinein, darauf eine gereinigte Schnecke, bedeckt sie mit den Bröseln, stellt sie in eine flache Rein und bäckt sie im Rohre gelblich.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "[Schnecken.] Gefüllte.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.173/1b,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=schnecken-gefuellte (10.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.