Schne ballen zu machen

Originalrezept:

Lasße einen brockhen* schmalz* in einer milch* / warmb* werden, gieß* auch ein wenig warm* / gemachten weinn daran, schlag 4 oder mehr / ayr* dran, darnach mache also den taig* an, / nit zu dünn*, noch zu faist*, nachdem walge* // (77r) ein rundeß blätl* auß, rohl es zusam, bache* es / in einen heisßen* schmalz*, so kann man die hirsch* / gestiem* auch machen, zuckhers*, ist guet. /

 

[Anm.: Das Rezept ist unvollständig, so ist kein Mehl angegeben.]

Übersetzung:

Schneeballen

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , , ,

Transkription:

Lothar Kolmer, Franziska Kolmer

Zitierempfehlung:
Lothar Kolmer, Franziska Kolmer (Transkription): "Schne ballen zu machen", in: Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger (1735), Nr. 261,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=schne-ballen-zu-machen (18.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.