[Cucummern]

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 09, Nr. 20

Originalrezept:

Schel die Murcken / vnd schneidt sie breit vnn dünn / mach sie mit Oel / Pfeffer vnd Saltz. Seind sie aber eyngesaltzen / so seind sie auch nit böß / seind besser als roh / denn man kans eynsaltzen mit Fenchel vnd mit Kümel / daß man sie vber ein Jar kan behalten. Vnnd am Rheinstrom nennet mann es Cucummern.

Anmerkung:

Murcken vermutlich als Druckfehler und eigentlich als Gurcken gedacht. Besonders da Cucummern dem englischen Wort für Gurke cucumber sehr ähnelt.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , , ,

Transkription:

Maximilian Schmidauer

Zitierempfehlung:
Maximilian Schmidauer (Transkription): "[Cucummern]", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 09, Nr. 20,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=schel-die-murcken-vnd-schneidt-sie-breit-vnn-duenn-mach-sie-mit-oel-pfeffer-vnd-saltz-seind-sie-aber-eyngesaltzen-so-seind-sie-auch-nit-boess-seind-besser-als-roh-denn-man-kans-eynsaltzen (14.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Maximilian Schmidauer.