Schaiden= oder Waller= Suppen.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch I-2 Kap. 5 Nr. 130
Diätetische Verwendung:

Originalrezept:

NImm Schaiden oder Waller / so gebraten ist / stoß mit gebähter Semmel / Gewürtz und Petersil= Wurtzeln / treibs durch / leg süssen Butter darein / laß sieden / so wird es wohlgeschmack / etliche nehmen drey oder vier abgezogene Mandel= Kern gestossen darunter: Auch dise und die vorige Suppen kan von andern groß und frischen Fischen also zugericht werden.

Transkription:

Christiane Egger

Zitierempfehlung:
Christiane Egger (Transkription): "Schaiden= oder Waller= Suppen.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch I-2 Kap. 5 Nr. 130,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=schaiden-oder-waller-suppen (27.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.