Schaf Schlegl auf Französchischer Mannier Zu khochen

Aus: Das Kochbuch der Ursulinen (1716), Nr. 049

Herkunftsbezeichnung(en): Französisch

Originalrezept:

Nimb den schlögl thue ihn Woll ab= / preinen* auf den rost wan er schier* / halb thaill Gebradten*, so leg ihn / in ein rein* schneidte Gewirflete* // (re20) rueben* rest* es in Spöckh thue es Zu / den schlögl Nimb ein Mass* Wein / ain oder Zwey Mass Fleisch brie* le= / mony safft* Gewürz* seze es Zum / Feür* lass .3. stundt siedten* / so würdt die Prie* Ganz dickh* vnnd / Guett richte den schlögl an vnnd Gies* / die Prie daryber. /

Übersetzung:

Schafschlögel auf französische Art

Transkription:

Barbara Morino

Zitierempfehlung:
Barbara Morino (Transkription): "Schaf Schlegl auf Französchischer Mannier Zu khochen", in: Das Kochbuch der Ursulinen (1716), Nr. 049,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=schaf-schlegl-auf-franzoeschischer-mannier-zu-khochen (13.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.