Schaafs= Füßlein / in Eyern gebachen.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-1 Kap. 03 Nr. 041

Originalrezept:

DIe Schaafs= Füßlein werden ausgelößt / aus den langen Beinern / wohl weich gesotten mit nothwendigem Saltz / hernach mit Meel / oder mit Eyern / so mit Semmel= Brosen zerklopfft / oder in einem Salbey / oder weissen Bier= Taiglein im Schmaltz gebachen / mit gebachenen Körbel oder Petersil= Kräutlein garniert.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Schaafs= Füßlein / in Eyern gebachen.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-1 Kap. 03 Nr. 041,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=schaafs-fuesslein-in-eyern-gebachen (17.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.