Saures Kraut zu bachen.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 13, Nr. 092

Originalrezept:

ZU einem Ey nehmet ein Loth Zucker / stosst Mandeln gar klein / mischet in einer Schüssel ein schönes Mehl darunter / und rühret alles wohl durch einander; machet dann diesen Teig ferner mit Eyern und Rosenwasser an / und wircket ihn so lang / biß er sich walchern lässet: walchert dann dinne und schmale Plätze daraus / schneidets wie Sauerkraut / und bachets geschwind / doch nicht zu heiß / daß es nicht braun werde / sondern schön licht bleibe.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , , ,

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Saures Kraut zu bachen.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 13, Nr. 092,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=saures-kraut-zu-bachen (08.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.