Saurach= oder Wein= Lägelein= Morselln.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 17, Nr. 142

Originalrezept:

GIesset unter einen schönen geläuterten Zucker einen Saurach= oder Wein= Lägelein= Safft / rührets wohl unter einander / biß der Zucker feucht und dick wird / schneidet / nach belieben / Pistacien= Nüßlein darein; giessets dann auf einen Marmorstein / oder zinnerns Blech / und schneidet oder formirets / nach gefallen / zu Stritzeln oder Morselln. *

* Diese Morselln können auch gemachet werden / wie die Num. 140. beschriebene Citronen= Morselln.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Saurach= oder Wein= Lägelein= Morselln.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 17, Nr. 142,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=saurach-oder-wein-laegelein-morselln (08.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.