Salsen‐Schnitten.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.191/2a

Originalrezept:

Von abgeriebenen Semmeln werden schöne Schnitten gemacht, mit Salse oder Zwetschkenmuß bestrichen, mit einer andern zugedeckt und mit rothem Wein befeuchtet. Dann dreht man sie in Ei und Brösel und bäckt sie in Schmalz.

Transkription:

Arabella Hirner

Zitierempfehlung:
Arabella Hirner (Transkription): "Salsen‐Schnitten.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.191/2a,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=salsen%e2%80%90schnitten (09.12.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Arabella Hirner.


In folgendem Projekt erschlossen: ATCZ kulinarisch (2022)