Rutten mit Austern.

Aus: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 127

Originalrezept:

Die Rutte mache auf, speile sie, daß sie schön rund bleiben, schön kürnig abgesotten; löse die Austern aus der Schaalen, dünste es in Butter: man kan auch übersottene Hechten=Lebern nehmen, geschnitten, wie die Austern, auch mitgedünst, nimm eine gute Erbsen=Brüh, in Butter geröste Semmel=Bröseln, grünen Petersil, den Saft von denen Austern, Lemoni=Schäler, und den Saft, Muscat=Blühe, Milchreim. Richte die Rutten schön zierlich auf eine Schüssel, giesse die Suppen darüber, lasse es einen Sud aufthun, und gibs auf die Tafel.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Rutten mit Austern.", in: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 127,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=rutten-mit-austern (09.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.