Rum‐Bögen.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.258/8

Originalrezept:

Von 3 Klar Schnee mit 3 Eier schwer Zucker rührt man 1 Stunde, dann noch eine Weile mit 2 Dottern, mischt 2 Eier schwer Mehl und 2 Löffel Rum dazu, streicht es dünn auf das beschmierte Blech, streut grob gestoßenen Zucker und Mandeln darauf, und bäckt es kühl.
Man schneidet Streifen davon, die man heiß auf die Bogenmödel legt.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Rum‐Bögen.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.258/8,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=rum%e2%80%90boegen (13.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.