Ruck= Braten von Hirschen / ausgelößter / mit Cucumern in sauren Ram / oder durchgetrieben / in gelber Brühe.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-1 Kap. 07 Nr. 014

Originalrezept:

VOn Hirschen werden die Ruck= Braten gehäutlet / ausgelößt / gesaltzen und gespickt / in saurem Ram und Eßig gedämpfft / und ehender diser gar fertig / mit gescheelten und blättlet= geschnittenen Cucumern / und nothwendigen Gewürtz eingericht / gantz abkochen gelassen ; oder man muß es mit einer sauren Zwibel= Brühe lassen überhalb kochen / hernach gib die geschnittene Cucumern darzu / laß gar kochen mit seinem nothwendigen Gewürtz / hernach treib die Brühe durch / und gibs an die Ruck= Brätlein / und also kann es mit dem Gebratenen auch geschehen.

Transkription:

Sepp Meister, Steffi Schinagl

Zitierempfehlung:
Sepp Meister, Steffi Schinagl (Transkription): "Ruck= Braten von Hirschen / ausgelößter / mit Cucumern in sauren Ram / oder durchgetrieben / in gelber Brühe.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-1 Kap. 07 Nr. 014,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ruck-braten-von-hirschen-ausgeloesster-mit-cucumern-in-sauren-ram-oder-durchgetrieben-in-gelber-bruehe (16.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Lukas Fallwickl.