[Ruben geröstet]

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 08, Nr. 182

Originalrezept:

Nimm weisse Ruben / schneidt sie Wirfflicht / vnd rößt sie auß heisser Butter / geuß ein Rindtfleischbrüh / die lindt gesaltzen ist / darüber / setz auff / vnd laß eynsieden / daß ein kurtze Brüh gewinnet. Du magst darvnter thun Hammelfleisch / das gesotten ist / vnd auff dem Roßt abgebreunt / oder magst es one Fleisch geben / so ist es auff allerley manier gut. Oder magsts mit den Ruben sieden lassen / so wirt es fein braun / gut vnd wolgeschmack.

Transkription:

Waltraud Ernst

Zitierempfehlung:
Waltraud Ernst (Transkription): "[Ruben geröstet]", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 08, Nr. 182,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ruben-geroestet (30.11.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Waltraud Ernst.