Rostbraten oder Rindfleisch mit Rahm und Erdäpfeln. Rindfleisch im Schlafrocke.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.103/4a

Originalrezept:

Man sprudelt ½ Seidel sauren Rahm mit einigen Sardellen und Schinken (fein geschnitten) ab, gibt die Hälfte in eine mit Butter bestrichene Schüssel, daraufgesottenes oder gebratenes Fleisch, mischt gesottene, geriebene Erdäpfel mit dem übrigen Rahm, überstreicht damit das Fleisch und legt einige Stückchen Butter darauf. Dann wird es lichtbraun gebacken.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Rostbraten oder Rindfleisch mit Rahm und Erdäpfeln. Rindfleisch im Schlafrocke.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.103/4a,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=rostbraten-oder-rindfleisch-mit-rahm-und-erdaepfeln-rindfleisch-im-schlafrocke (10.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.