Roignons de belier.

Aus: Le cuisinier françois (1651), S. 277, Kap. 19, Nr. 5

Originalrezept:

Ostez leur la premiere robbe, & les dé= coupez par dessus pour leur faire prendre sel; mettez les dans vn pot & en lieu frais. Pour vous en seruir, faites les dessaller, & cuire, puis vous en seruez à tout ce que vous voudrez.

Anmerkung:

Die obere (Fett)schicht muss entfernt werden, dann werden die Nieren oben eingeschnitten, damit das Salz besser eindringen kann. Die eingesalzenen Nieren werden in einem Topf an einem kühlen Ort aufbewahrt und wie üblich vor Verwendung gewässert.

Übersetzung:

Widdernieren.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Roignons de belier.", in: Le cuisinier françois (1651), S. 277, Kap. 19, Nr. 5,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=roignons-de-belier-2 (29.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.