Rogen vnd geschneittel schwartz eyngemacht.

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 04, Teil 05, Nr. 10

Originalrezept:

Nim den Schweiß von einem Salm in Essig vnd Wasser / schneidt Brot / Epffel vnnd Zwibel darvnter / laß darmit auffsieden / streich es durch ein Härin Tuch / vnd mach es ab mit Gewürtz / du magst es süß oder saur machen / so ist es auff beyde manier gut. Nim darnach das Kröß von dem Salm / setz auff in einem Wasser / vnd laß ein starcken Sudt auffthun / schneidt sie auff / vn schleim sie auß / vnd wenn sie außgesäubert seyn / so schneidt es zu stücken mit der Leber vnnd Rogen / thu es darnach in den Pfeffer / vnnd laß es damit sieden / so wirdt es gut vnd wolgeschmack. Vnnd wenn du solche Kröß wilt zurichten / so schaw an der Leber / obs ein Gall hat  / denn zu zeiten hat er eine / zu zeiten nicht darumb muß man darauff sehen / daß mans nicht sampt der Gall zuricht.

Transkription:

Maximilian Schmidauer

Zitierempfehlung:
Maximilian Schmidauer (Transkription): "Rogen vnd geschneittel schwartz eyngemacht.", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 04, Teil 05, Nr. 10,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=rogen-vnd-geschneittel-schwartz-eyngemacht (30.11.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Maximilian Schmidauer.