[Rindtfleisch gesottenes mit Limonien zugericht]

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 01, Teil 01, Nr. 70

Originalrezept:

Hauw Rindtfleisch von Riben / da es am dünsten ist / zu stücken / setz es mit Wasser zu / vnd verfaum es sauber / ist es fett / so schöpff es ab / vnd schmeltz ein Kraut darmit / vnnd wenn es halb gesotten ist / so thu es auß der Brüh in ein Wasser / vnd säuber es auß / thu es in ein saubers Geschirr / vnd seig die Brüh durch ein Härin Tuch darauff / thu eingebren(n)t Mehl darein / vnd ein wenig Essig / nim(m) gestossen Ingwer / gantzen Pfeffer / vngeschmältzte frische Butter / vnnd gesaltzene Limonien darvnter / Steck die Limonien an ein Spieß / vnd thu sie in den Kessel / vnnd wenn du schier wilt anrichten / so hack grüne wolschmeckende Kräuter darein / laß ein wenig mit frischer Butter auffsieden / leg die Limonien darauff / vnd wirff klein geschnittene Pettersilge darüber / so ist es weiß und zierlich.

Transkription:

Wolfram Kracker

Zitierempfehlung:
Wolfram Kracker (Transkription): "[Rindtfleisch gesottenes mit Limonien zugericht]", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 01, Teil 01, Nr. 70,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=rindtfleisch-gesottenes-mit-limonien-zugericht (11.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Wolfram Kracker.