[Rindsschnitten (Beefsteaks).] Oder: [V]

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.101/1f

Originalrezept:

Man bespritzt die Schnitzchen beim Klopfen mit Wasser, läßt Sardellenbutter zerschleichen, aber nicht warm werden, und legt sie in diese. Nach einiger Zeit dreht man sie um und kurz vor dem Gebrauche werden sie auf gäher Hitze gebraten. Wenn sie Farbe haben, nimmt man sie heraus, gibt Zwiebel, Petersilie und Sardellen in das Fett, dann die Schnitze, läßt sie mit ein wenig Suppe aufkochen und richtet sie gleich an.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "[Rindsschnitten (Beefsteaks).] Oder: [V]", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.101/1f,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=rindsschnitten-beefsteaks-oder-v (08.12.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.