Rindsbraten.

Aus: Die Hausköchin (1867), 10-01

Originalrezept:

Nimm ein ſchönes Stück Rindfleiſch, wenigſtens 7 bis 8 Pfund vom Schlegel, klopfe es recht ab, ſalze es, ſpicke es mit Speck, beſtreue es mit Ingber, gib es in eine Bratpfanne, gieße Waſſer darunter und laß es gemächlich wenigſtens 3 Stunden braten; es muß ſchön braun gebraten, öfters umgewendet, beſtändig mit Butter geſchmiert werden und immer im Safte bleiben, daher muß man es öfters untergießen.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , , , ,

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Rindsbraten.", in: Die Hausköchin (1867), 10-01,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=rindsbraten (08.12.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.