Rindfleisch in weisser Petersilien = Brüh.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 09, Nr. 073

Originalrezept:

SIedet / mann das Rindfleisch abgesotten / auch die zuvor gewaschene und abgeschabte Peterlein = oder Petersielien = Wurtzeln / in einer Fleischbrüh wohl weich ab ; treibt sie durch einen Seiher / last selbige in einem Häfelein / mit Hinzuthuung einer Butter / Cardamomen / Ingber und Pfeffer / sieden / und richtets dann über das abgeottene Fleisch.

Transkription:

Maximilian Schmidauer

Zitierempfehlung:
Maximilian Schmidauer (Transkription): "Rindfleisch in weisser Petersilien = Brüh.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 09, Nr. 073,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=rindfleisch-in-weisser-petersilien-brueh (24.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Maximilian Schmidauer.