Rindfleisch in Ummurken=Suppen.

Aus: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 249

Originalrezept:

Siede das Rind=Fleisch schön weich, schneide die Ummurken blättlet, mache eine gute Zwiffel=Einbrenn, so viel man vonnöthen hat, röste die geschnittene Ummurken darein, wie auch grünen Petersil, klein geschnitten, giesse ein wenig Essig darein, und gute Rind=Suppen, so viel als vonnöthen ist, gewürzt, Milchreim, und über das Fleisch angericht.

Anmerkung:

Der Dialektausdruck „Umurken“ ist heute noch im burgenländischen Dialekt verbreitet.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Rindfleisch in Ummurken=Suppen.", in: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 249,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=rindfleisch-in-ummurkensuppen (15.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.