Rindfleisch in einer Knoblauch = Brüh.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 09, Nr. 076

Originalrezept:

SIedet das Fleisch ab / legts auf einen Rost / saltzt / pfeffert / und bräunet es ab ; indessen schneidet ein paar kleine Zehen von Knoblauch klein würfflicht / röstet sie samt ein wenig Semmel = Mehl im Schmaltz / giesset Wein / Fleischbrüh und Essig daran / würtzt es mit Ingber / Pfeffer / Cardamomen und Muscaten = Blüh / last es in einem Häfelein zu einem dicken Brühlein sieden : Leget dann das abgebräunte Fleisch in eine Schüssel / giesst die Brüh darüber / und streuet noch ein wenig Ingber / Pfeffer und Muscaten = Blüh darauf.

Transkription:

Maximilian Schmidauer

Zitierempfehlung:
Maximilian Schmidauer (Transkription): "Rindfleisch in einer Knoblauch = Brüh.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 09, Nr. 076,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=rindfleisch-in-einer-knoblauch-brueh (10.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Maximilian Schmidauer.