Rindfleisch in einer eingesaltzenen Gurcken = oder Kimmerling = Brüh.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 09, Nr. 071

Originalrezept:

DIe Brüh von eingesaltzenen Gurcken oder Kimmerlingen wird eben auf diese Art gemacht / wie die gleich vorhergehende von den Limonien ; indeme man nehmlich / mit dem gebähten Brod etliche klein = geschnittene Gurcken oder Kimmerlinge in der Fleischbrüh sieden lässet / durchzwinget / gewürtzet / und so dann über das Fleisch anrichtet. Nur ist noch dieses der einiges Unterscheid / daß / wann man über ein Kalb = oder lamms = Fleisch diese Brüh will machen / man ein weisses Brod dazu nimmt.

Transkription:

Maximilian Schmidauer

Zitierempfehlung:
Maximilian Schmidauer (Transkription): "Rindfleisch in einer eingesaltzenen Gurcken = oder Kimmerling = Brüh.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 09, Nr. 071,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=rindfleisch-in-einer-eingesaltzenen-gurcken-oder-kimmerling-brueh (18.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Maximilian Schmidauer.