[Rindfleisch] Auf französische Art.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.099/1

Herkunftsbezeichnung(en): Französisch

Originalrezept:

Das schön gleich dicke Stück Rindfleisch wird geklopft, mit vielen Wurzeln gekocht oder gedünstet, und beim Anrichten, nicht geschnitten, sondern so in die Schüssel gelegt, daß die Fettseite oben ist. Dann bestreicht man es mit aufgelöster Glace, gibt davon auch etwas in die Schüssel oder den kurz eingekochten Saft vom Dünsten und garnirt es mit gedünsteten Wurzeln, feinen Gemüsen, Püree’s, Reis u. Vgl.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "[Rindfleisch] Auf französische Art.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.099/1,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=rindfleisch-auf-franzoesische-art (15.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.