Riegische Bütten.

Aus: Die wol unterwiesene Köchinn (1697), Teil 2, Absatz 02, Kapitel 18, Abschnitt II, Nr. 001

Originalrezept:

Die Riegischen Bütten richtet man auf folgende Weise zu: Man leget sie 2 oder 3 Stunden in Bier / alsdenn beschmieret man sie glat mit Butter / und leget sie so lange auf den Rost / bis die Butter gantz geschmoltzen und eingebraten / so sein sie gut. Sie müssen aber warm zu Tische gebracht / und mit Wein-Eßig und Pfeffer gegessen werden.

Transkription:

Magdalena Bogenhuber

Zitierempfehlung:
Magdalena Bogenhuber (Transkription): "Riegische Bütten.", in: Die wol unterwiesene Köchinn (1697), Teil 2, Absatz 02, Kapitel 18, Abschnitt II, Nr. 001,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=riegische-buetten (17.05.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.