Rehrücken und Schlegel und Hirschkalbrücken.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.116/2

Originalrezept:

Diese Stücke werden ganz dem Hasenrücken gleich bereitet, nur brauchen sie länger zum Braten und können auch länger eingebeitzt sein.

Anmerkung:

siehe S.116/1: Hasenrücken.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Rehrücken und Schlegel und Hirschkalbrücken.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.116/2,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=rehruecken-und-schlegel-und-hirschkalbruecken (15.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.