Rebhühner gedämpft.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.121/1

Originalrezept:

Alte werden am leichtesten mürbe, wenn man sie spickt und mit einer Beitze dämpft.
Man gibt zu dieser auch Wein, Fleischabfälle und Kalbsknochen und seiht die kurz eingekochte Brühe über die angerichteten Rebhühner.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Rebhühner gedämpft.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.121/1,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=rebhuehner-gedaempft (15.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.