Quitten wie gelbe Ruben zu kochen.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 12, Nr. 14

Originalrezept:

SChählet und schneidet die Quitten wie gelbe Ruben / röstet solche ein wenig im Schmaltz / und lassets darinnen dünsten, zuvor aber schneidet abgezogene Mandeln länglicht / körnet Rosinen aus / und wann die Quitten ein wenig geröstet sind / thut diese Mandeln und Rosinen / wie auch Weinbeerlein oder Corinthen dazu hinein / und lassts also noch ein wenig mit rösten: dann giesset in einen stollichten Hafen Wein daran / streuet Zucker und ein wenig Zimmet darein / und lassets noch eine weile mit einander sieden: Wer will / kan auch ein wenig Saffran dazu thun. Wann nun alles angerichtet / so streuet Zucker und Zimmet darauf.

***

Auf solche Weise kan man auch die Birn wie gelbe Ruben kochen.

Übersetzung:

Wie gelbe Rüben gekochte Quitten

Transkription:

Marlene Ernst

Zitierempfehlung:
Marlene Ernst (Transkription): "Quitten wie gelbe Ruben zu kochen.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 12, Nr. 14,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=quitten-wie-gelbe-ruben-zu-kochen (26.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.