Quitten= Morselln.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 17, Nr. 144

Originalrezept:

TReibet ein halb Pfund Quitten= Marck durch / wie man zu denen Quitten= Zelten insgemein zu thun pfleget; thut selbiges neben einem halben Pfund gestossenen Zucker in ein Kesselein / last es sieden / rühret / nach belieben / Citronen= und Pomerantzen= Schelffen / wie auch gröblicht= gestossene gute Gewürtz / als Zimmet / und Muscatnuß darunter; lassets aber alsdann nicht mehr sieden / sondern giesset die Grieben auf ein Blech / und schneidets nach belieben. **

** Man kan auch / wann es beliebt / den Zucker zu erst läutern / alsdann das Quitten= Marck darein rühren / und so dann dick sieden lassen; zuletzt aber das Gewürtz darein rühren.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Quitten= Morselln.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 17, Nr. 144,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=quitten-morselln (08.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.