Quitten Biscoten.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 17, Nr. 072

Originalrezept:

MAn stosse ein Pfund weich= gesottener Quitten in einem steinernen Mörsel / daß sie schön glatt werden / oder treibe sie durch ein Sieb; man muß aber nur das beste von den Quitten nehmen / hernach ein und ein viertel Pfund Zucker halb von einander theilen / auf den halben Theil ein halb Seidlein / oder Viertel= Maas Rosenwasser giessen / und so dick sieden / wie zum Quitten= Käß; alsdann die gestossene oder durch= getriebene Quitten in ein Beck schütten / den Zucker sied= heiß darüber giessen / und alsobald starck und geschwind rühren; nachmals von drey gar frischen Eyern das Weisse mit zweyen Löffeln voll Rosenwasser / vermittelst eines Pinsels / wohl abschlagen / da sie ein lauterer Faum werden /und so dann selbigen nach und nach unter die Quitten / eine gute Stund lang rühren / und das wässerichte / so am Boden bleibet / hinweg giessen: wann solches geschehen / siedet auch den anderen halben Theil deß Zuckers / wie den ersten / mit Rosenwasser ab / giesset ihn auch siedend heiß darüber / rühret selbigen / wie zuvor / mit drey Weissen von Eyern / eine gute Stund lang ab; werffet zuletzt klein= geschnittene Citronen= Schalen / oder auch etwas Bisam darein: Machet von Oblat ein Haus oder Capsel / wie zu andern Biscoten / in die Höhe / oder in die Länge / daß der Zeug darein komme/ wie man sie verlanget / doch muß mans nicht zu nieder machen / dann sie sencken sich ein wenig; lassets in einem laulichten Zimmer stehen / biß sie so viel ertrocknen / daß sie sich schneiden lassen / welches aber kaum in vierzehen Tagen oder dreyen Wochen / geschiehet: Wann mans nun schneiden will / muß man ein scharffes Messer in ein sied= heisses Wasser stossen / hernach die geschnittene Biscoten auf Papier legen / und in einer warmen Stuben ertrocknen lassen.

Transkription:

Margit Gull

Zitierempfehlung:
Margit Gull (Transkription): "Quitten Biscoten.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 17, Nr. 072,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=quitten-biscoten (20.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Margit Gull.