Quitten‐Torte.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.269/1

Originalrezept:

1 Pfund Zucker läßt man spinnen und kocht damit 1 Pfund etwas übersottene Quitten bei fleißigem Rühren, bis sie sich sulzen, wo man 12 Loth gestiftelte Mandeln, 4 Loth fein geschnittenes Zitronat, und von 2 Limonien Saft und Schalen dazu gibt. Wenn es noch eine Weile gekocht hat, streicht man es als Reife auf Oblaten, läßt es an einem luftigen Ort fest werden und beeist es dann.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Quitten‐Torte.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.269/1,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=quitten%e2%80%90torte (08.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.