Punsch à la glace

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.284/2

Herkunftsbezeichnung(en): Russischer Tee

Originalrezept:

Wenn man zu dem Vorigen den Rum dazu mischt, gibt man auch von 2 Klar festen, gezuckerten Schnee dazu, rührt es einige Sekunden und füllt es in die Punschgläser, wo sich oben ein weißer Schaum bildet.
Ebenso kann man Limonie‐ oder Pomeranzen‐Gefrornes mit Rum und Schnee verrühren und in Gläsern serviren.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Punsch à la glace", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.284/2,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=punsch-a-la-glace (07.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.