Punsch‐ und Chokolade‐Brot.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.250/2

Originalrezept:

Zu 6 Eiern mit ¼ Pfund Zucker geschlagen gibt man ¼ Pfund Mehl und bäckt es im langen Model. Erkaltet wird es zu Würfeln geschnitten, die man in Punsch‐ oder Chokolade‐Eis taucht, und mit der unberührten Seite auf das Blech gelegt, im Ofen trocknet. Dann taucht man auch diese Seite in das Eis und läßt sie wieder trocknen,

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , ,

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Punsch‐ und Chokolade‐Brot.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.250/2,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=punsch%e2%80%90-und-chokolade%e2%80%90brot (15.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.