Presolen / oder Carbonädlein ordinari.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-1 Kap. 02 Nr. 024

Originalrezept:

NImm die geschlagene Presolen / ziehs durch zerlassenen guten Butter / und besprengs geschwind mit angemachtem Brot / legs in ein weite Dorten= Schüssel / gib unten und oben Farb / sobald sie fertig / so gibs in dem Safft / sie seynd gut / mit darauf gedrucktem Lemoni= Safft.

Transkription:

Lukas Fallwickl

Zitierempfehlung:
Lukas Fallwickl (Transkription): "Presolen / oder Carbonädlein ordinari.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-1 Kap. 02 Nr. 024,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=presolen-oder-carbonaedlein-ordinari (18.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Lukas Fallwickl.