Presolen / kalt oder warm.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-1 Kap. 02 Nr. 025

Originalrezept:

DIe geschlagene Ripplein / oder Presolen / bespreng mit ein wenig Pfeffer und Saltz / begieß mit Butter / oder mit Dardoffel= Oel / dann legs auf einen Rost / brats schnell hinweg / und weil sie noch im Saft / so legs in eine Schüssel / und gib eine Sardellen= oder Capren= Brühe oder auch von Knoblauch / mit Zwibel / Rosmarin / und Lorbeer= Blättlein / gleich den Brat= Fischen / eine Brühe darüber

Transkription:

Lukas Fallwickl

Zitierempfehlung:
Lukas Fallwickl (Transkription): "Presolen / kalt oder warm.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-1 Kap. 02 Nr. 025,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=presolen-kalt-oder-warm (08.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Lukas Fallwickl.