Pratwürst in Arbes mueß.

Aus: Kochbuch des Carolus Robekh (1679), 095

Originalrezept:

Seud die Pratwürst, Zeuch ihnen die haut ab, legs auf einen / Rost vnd breins ab, nimb gar Waich gesotne Arbeß, schlags / durch ein Sib, thues in ein häferl, schneid ein Spekh gewürfflet, / Rost ihn in einem pfändl, bren ihn an das Arbes mueß, / stups mit Pfefferstup, rührs durcheinander, laß ein Wenig / Sieden, richt die Pratwürst auf ein schißl, richt das / Arbeißmueß drüber an. /

Übersetzung:

Bratwürste mit Erbsenpüree

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , ,

Transkription:

Simone Kempinger, Klaudia Kardum

Zitierempfehlung:
Simone Kempinger, Klaudia Kardum (Transkription): "Pratwürst in Arbes mueß.", in: Kochbuch des Carolus Robekh (1679), 095,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=pratwuerst-in-arbes-muess (17.05.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.