Potage de pigeonneaux.

Aus: Le cuisinier françois (1651), S. 011, Kap. 01, Nr. 16

Originalrezept:

Prenez vos pigeonneaux, faites-les bien eschauder & les empottez auec bon bouillon & vn bouquet: faites-les bien cuire auec vne barde de lard, puis les dressez sur vn pain mitonné, & les gar- nissez d’artichaux & asperges fricassées, poix verds ou lettuës, puis seruez.

Anmerkung:

Lettuës, auch laictues etc.: Lattich, Kopfsalat,… Welche Variante von Blattsalat genau gemeint ist, lässt sich schwer feststellen. Eine Besonderheit ist, dass dieser Salat oft auch in gekochter Form verwendet wurde, da er auf diese Weise bekömmlicher war.

Übersetzung:

Suppe von jungen Tauben.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Potage de pigeonneaux.", in: Le cuisinier françois (1651), S. 011, Kap. 01, Nr. 16,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=potage-de-pigeonneaux (12.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.