Potage de fideles.

Aus: Le cuisinier françois (1651), S. 289, Kap. 21, Nr. 35

Originalrezept:

Faites les cuire auec de l’eau ou du laict. Estant cuites & bien assaisonnées, tirez en vne partie pour fricasser, & du re= ste faites en vn potage, auec beurre, sel, poiure, oygnon piqué, puis dressez & seruez.

Anmerkung:

Die Herstellung dieser Nudeln, die wahlweise in Wasser oder Milch gekocht werden konnten, wird als bekannt vorausgesetzt und deshalb auch im Kap. 11 Nr. 43 nicht näher beschrieben.

La Varenne empfiehlt, gleich eine größere Menge Nudeln zu kochen. Ein Teil kann gebraten werden, den Rest kann man als Suppeneinlage verwenden.

Übersetzung:

Suppe mit Fideles-Nudeln.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , , , , ,

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Potage de fideles.", in: Le cuisinier françois (1651), S. 289, Kap. 21, Nr. 35,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=potage-de-fideles (18.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.