Potage de choux au laict.

Aus: Le cuisinier françois (1651), S. 155, Kap. 11, Nr. 16

Originalrezept:

Coupez vos choux par quartiers, & les faites blanchir, puis les empottez auec de l’eau, du beurre à force, du sel, du poiure, & vn oygnon picqué de cloux: Estans bien cuits, mettez y du laict, faites mi- tonner vostre pain, & seruez le garny de vos choux.

Anmerkung:

Vermutlich handelt es sich um Weißkohl (Kraut, auch Kappes), da dies die gängige Kohlsorte darstellte, neben Grünkohl (chou frisé / chou de Milan), Wirsing, Rotkohl bzw. Blaukraut, Rosenkohl bzw. Kohlsprossen (chou de Bruxelles) und weniger bekannten Sorten.

Übersetzung:

Milchsuppe mit Kohl (Kraut).

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Potage de choux au laict.", in: Le cuisinier françois (1651), S. 155, Kap. 11, Nr. 16,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=potage-de-choux-au-laict (23.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.