Pollnische Suppen Zumachen

Aus: Das Kochbuch der Ursulinen (1716), Nr. 011

Herkunftsbezeichnung(en): Polnisch

Originalrezept:

Nimb ein hirsch oder Wilden schwein / Zemmer*, Wasch ihme sauber Aus, lass / ihme in Wasser Genueg siedten*, nimb / ihnne alsdan heraus, thue ihne in ein / saubers Geschier, nimb ein Wönig Es= / sig, Guette rindt suppen*, ein wenig / Knäfl*, frischen lemony Safft*, vnd schöllen*, / vnnd Gemeinen* leb Zelten*, riehrs* / durch einander schitte* es auf den Zemmer, / lass es darmit ein Weill sieden* / vnnd gewürz* es. /

Übersetzung:

Pollnische Suppe

Transkription:

Barbara Morino

Zitierempfehlung:
Barbara Morino (Transkription): "Pollnische Suppen Zumachen", in: Das Kochbuch der Ursulinen (1716), Nr. 011,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=pollnische-suppen-zumachen (11.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.