Poictrine de mouton en aricot.

Aus: Le cuisinier françois (1651), S. 040, Kap. 03, Nr. 24

Originalrezept:

Passez la par la poësle, puis l’empottez auec du boüillon & assaisonnez, & estant à moitié cuitte passez des nauets coupez en deux ou autrement, les mettez en- semble, sans oublier vn peu de lard passé auec vn peu de farine, vn oygnon aché bien menu, vn filet de vinaigre & vn bou- quet, seruez à sauce courte.

Anmerkung:

Die im Titel angekündigten “aricot” (Bohnen) werden im Rezept selbst dann allerdings durch Steckrüben ersetzt. Seltsamerweise findet sich ein sehr ähnliches Rezept mit dem gleichen Irrtum bei Pierre de Lune. Dieser Konkurrent von La Varenne veröffentlichte einige Jahre danach sein Kochbuch; es liegt also nahe, dass er von diesem „abgeschrieben“ hat, wobei dies damals gang und gäbe war. Es könnte aber auch sein, dass sich beide Köche auf die gleiche frühere Quelle gestützt und dieses Rezept unkorrigiert übernommen haben.

Übersetzung:

Schafsbrust mit Bohnen.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Poictrine de mouton en aricot.", in: Le cuisinier françois (1651), S. 040, Kap. 03, Nr. 24,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=poictrine-de-mouton-en-aricot (18.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.