Plies en castrolle.

Aus: Le cuisinier françois (1651), S. 189, Kap. 12, Nr. 37

Originalrezept:

Habillez les d’autre costé que les bar- buës; faites les cuire, & au reste de mes- me, & seruez.

Anmerkung:

Man solle die Schollen „d’autre costé“ zurichten, also umgekehrt als die Butte. Dies ist vermutlich ein Hinweis darauf, dass bei der Scholle die Augen auf die linke Seite wandern, beim Butt auf die rechte Seite.

In Norddeutschland werden übrigens alle Arten von Plattfischen von den meisten Fischern einheitlich als „Butt“ bezeichnet, obwohl es hinsichtlich des Aussehens doch Unterschiede gibt.

Im obigen Rezept wird bezüglich der Zubereitung auf Nr. 33 verwiesen (Glattbutt).

Übersetzung:

Geschmorte Schollen.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten:

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Plies en castrolle.", in: Le cuisinier françois (1651), S. 189, Kap. 12, Nr. 37,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=plies-en-castrolle (16.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.