[Plateisz gesotten]

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 04, Teil 53, Nr. 07

Originalrezept:

Wenn die Plateisz dürr vnnd wol auszgewässert seind / so wasch sie ausz / vnd setz sie auff das Feuwer mit Wasser / vnd lasz darmit auffsieden / kül sie ausz / vnnd lösz sie vom Grädt hinweg / so werden sie fein weisz / zeuch die schwartze Haut auch davon hinweg / thu sie in ein Fischkessel der vberzindt ist / thu Butter / vnd ein wenig Erbsbrüh darvnter / lasz darmit auffsieden / so wirt es gut vnd wolgeschmack.

Transkription:

Marlies Berger

Zitierempfehlung:
Marlies Berger (Transkription): "[Plateisz gesotten]", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 04, Teil 53, Nr. 07,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=plateisz-gesotten (25.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlies Berger.