Plateis / mit einem weissen Uberguß / von Lemoni= Kräutlein und Capry.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-1 Kap. 08 Nr. 028

Originalrezept:

PLateis überbrennt abgesiehen / in die Schüssel gelegt / mit wenig Saltz besprengt / mit einem Uberguß / von wol Butter / wenig weiß Meel / Gewürtz / Capry / Lemoni= Schelffen / mit wenig Wasser und Saltz / mit stetem Aufgiessen / auf der Glut lassen sied= heiß werden / und über die aufgerichte Plateis gegeben / und wol warmer zur Tafel getragen.

Transkription:

Sepp Meister, Steffi Schinagl

Zitierempfehlung:
Sepp Meister, Steffi Schinagl (Transkription): "Plateis / mit einem weissen Uberguß / von Lemoni= Kräutlein und Capry.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-1 Kap. 08 Nr. 028,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=plateis-mit-einem-weissen-uberguss-von-lemoni-kraeutlein-und-capry (28.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Lukas Fallwickl.